Babymassage

Geburtshaus & Hebammerei Herrenhausen

Nienburgerstr. 6

30167 Hannover

Ab dem 7.8.2024 (6x)

In der AWO Familienbildung

 

Deisterstraße 85 A

30449 Hannover

Ab dem 6.8.2024 (6x)

Im Familienzentrum der Johanneskirche 
Hallerstraße 3

30952 Ronnenberg

Ab Montag, den 11.11.2024 (5x) 9:30 Uhr




Die Babymassage

Die Babymassage ist so alt wie die Menschheit selbst. Es gibt unzählige Beispiele aus traditionellen Kulturen (wie z.B. Afrika, Indonesien, Indien), in denen Massagen ein unverzichtbarer Bestandteil der Säuglingspflege sind. Babys werden massiert, um ihre Gelenke geschmeidig zu machen, ihr Wachstum anzuregen und Bauchschmerzen zu lindern.

Außerdem wird das Bedürfnis des Babys nach Berührung und Zärtlichkeit gestillt, die Bindung zu den Eltern wird gestärkt und die Eltern werden sicherer im Umgang mit ihrem Baby.

Frederick Leboyer war Gynäkologe und beobachtete in den 1970er-Jahren, dass in Indien Mütter ihre Babys selbstverständlich massierten. Indem sie mit der eingeölten, flachen Hand den ganzen Körper sanft ausstrichen, entspannten und beruhigten sie ihre Kinder. Der Franzose war überzeugt, dass die Kleinen dadurch Urvertrauen gewinnen und entwickelte daraufhin seine eigene Art der Babymassage.

Die Vorteile

- stärkt das körperliche und emotionale Band zwischen Eltern und Kind

- gibt dem Baby das Gefühl von Geborgenheit und Vertrautheit

- unterstützt die Verdauung und lockert den Bauchbereich

- fördert Ruhe und Entspannung

- löst Muskelverspannungen

- fördert die motorische Entwicklung

- stillt das Bedürfnis des Babys nach Berührung, Zärtlichkeit und Liebe

- gibt den Eltern die Möglichkeit sich ganz auf das Baby zu konzentrieren und Ruhe und Zweisamkeit zu genießen

- ist auch für Väter! Gerade für sie ist die Babymassage eine gute Möglichkeit die Bindung zu ihrem Kind aufzubauen und zu stärken

- stärkt das Selbstvertrauen der Eltern (gerade beim ersten Kind) im Umgang mit ihrem Baby

- beruhigt sowohl das Baby, als auch die Eltern

Kursinformation

Meine Babymassagekurse sind für ein Elternteil mit ihrem ca. 6 Wochen bis 5 Monate alten Baby konzipiert. Wir treffen uns über 5 oder 6 Wochen einmal in der Woche für 60 Minuten mit An- und Ausziehen. Wir bauen die Ganzkörpermassage langsam von Stunde zu Stunde auf, bis wir in der letzten Stunde alle Griffe kennengelernt und geübt haben. Ich bin ganz begeistert von der Babymassage und würde mich freuen, wenn jedes Baby in den Genuss davon kommen würde.

Im Kurs gebe ich auch Tipps, was alles in die "Babymassagezeit" integriert werden kann, wie z.B. Körperpflege, erste Spielchen und Babygymnastik.

Beziehungen stärken * Selbstvertrauen stärken * Lösungen finden